FAQ

Entstehen für mich Kosten?

Für Sie als Bewerber entstehen keine Kosten. DZE-Job.de finanziert sich über die sich hier darstellenden Arbeitgeber und Bildungsträger.

Wer steht hinter DZE-Job.de?

Gründer und geschäftsführender Gesellschafter der IMS GmbH, mit dem Geschätsbereich DZE-Job.de, ist Herr Yven von Rhédey.
Er selbst verließ nach 12-jähriger Dienstzeit 2006 die Bundeswehr. Während der Berufsförderung war er als Management-Trainee in einem internationalen Konzern tätig. Bereits während seiner Dienstzeit stellte er sich die Frage, so wie Sie jetzt, wie er sich auf seine restlichen 35 Jahre im Berufsleben vorbereiten kann, und fand nur wenig Unterstützung abseits des BFD. Aufgrund seiner Erfahrungen aus der Dienstzeit sowie nach DZE in einem internationalen Konzern gründete er im Januar 2008 die IMS GmbH, zu welcher DZE-Job.de gehört, um aktive und ehemalige Bundeswehrangehörige in die freie Wirtschaft zu integrieren.
Das Team hinter DZE-Job.de besteht aus ehemaligen Bundeswehrangehörigen und Mentoren aus der freien Wirtschaft.

Was kann DZE-Job.de für mich tun?

Für Sie als aktive/r oder ehemalige/r Bundeswehrangehörige/r bieten wir zwei Optionen für einen Arbeitseinstieg.
Bei passender Qualifikation und Berufserfahrung während und auch nach Ihrer Dienstzeit sowie entsprechend dem Anforderungsprofil Ihres zukünftigen Arbeitgebers, ermöglichen wir Ihnen einen Arbeitseinstieg durch direkte Vermittlung mit sofortigem Arbeitsvertrag.
Eine weitere Option ist ein vorangestelltes DZE-Job.de-Traineeprogramm® in Abstimmung mit Ihrem zukünftigen Arbeitgeber, Bildungseinrichtungen sowie Ihrem zuständigen BFD-Berater, bei dem Ihre Kompetenzen für den zukünftigen Arbeitsplatz entwickelt werden.
Sollte Ihr Wunscharbeitgeber hier nicht bereits aufgelistet sein, treten wir gerne für Sie über unser Arbeitgeberforum mit diesem in Kontakt.

Wofür steht das Karrierecenter?

Im Karrierecenter können Sie bequem Ihre Beratungswünsche hinsichtlich zukünftiger Arbeitgeber (Branchen) und/oder Bildungsanbieter (Fachrichtungen) angeben. Zusätzlich werden die bevorzugten Regionen und schließlich Ihre Kontaktdaten abgefragt. Sollten Sie bereits Ihre Bewerbungsunterlagen (Lebenslauf, Bewerbungsfoto, Zeugnisse, Bewerbungsübersicht) erstellt haben, können Sie diese Dokumente im Karrierecenter ebenfalls hochladen.
Ihre Angaben, Kontaktdaten und Dokumente werden anschließend an uns übermittelt und geprüft. Diese Informationen bilden die Grundlage für unser erstes telefonisches Beratungsgespräch mit Ihnen.

Warum sollte ich im Karrierecenter möglichst meine Laufbahn, meine Verpflichtungszeit und das Ende meiner Förderung durch den Berufsförderungsdienst der Bundeswehr (BFD) angeben?

Diese Angaben helfen uns bei der Ermittlung der möglichen beruflichen Optionen für Sie. Daraus können wir unter anderem ableiten, ab wann Sie für einen Arbeitgeber frühestens zur Verfügung stehen können.

Muss ich im Karrierecenter bereits meinen Lebenslauf, mein Bewerbungsfoto, meine Zeugnisse und meine Bewerbungsübersicht als Datei hochladen?

Nein. Diese Möglichkeit ist optional. Sie können uns diese Dokumente auch gern später per E-Mail zusenden. Zur Erstellung Ihres Profils werden diese Dokumente jedoch benötigt.

Warum kann ich im Karrierecenter keinen konkreten (Wunsch-) Arbeitgeber angeben?

Anhand Ihrer Qualifikationen und weiterer Faktoren werden wir nach einem passenden Unternehmen suchen. Die Angabe der beruflichen Fachrichtung ermöglicht uns einen größeren Suchradius und erhöht somit Ihre Chancen. Natürlich können Sie uns gern im persönlichen Gespräch mitteilen, bei welchen Unternehmen Sie gern arbeiten möchten.

Warum kann ich im Karrierecenter keine (Bildungs-) Kurse auswählen?

Bildungsmaßnahmen sollen zur Vorbereitung auf Ihre Karriere beim zukünftigen Arbeitgeber dienen. Im Rahmen unseres Karriere-Coachings möchten wir gern mit Ihnen gemeinsam nach sinnvollen Maßnahmen suchen, die Ihnen wiederum den Einstieg in die zivile Wirtschaft vereinfachen.

Wann sollte ich als aktive/r Bundeswehrangehörige/r Kontakt zu DZE-Job.de aufnehmen?

Unsere Erfahrungen haben gezeigt, dass ein Kontakt im ersten Drittel Ihrer Dienstzeit sinnvoll ist. Zivilberufliche Aus-, Fort- und Weiterbildungen bereits neben Ihrer militärischen Entwicklung verschaffen Ihnen eine bessere Ausgangsposition nach dem DZE.

Ich war nicht bei der Bundeswehr oder mein DZE liegt schon mehrere Jahre zurück. Kann ich mich trotzdem bei DZE-Job.de für das Karriere-Coaching anmelden?

Ja. Unsere Dienstleistungen bieten wir auch Bewerbern an, die keinen Bezug (mehr) zur Bundeswehr haben oder bereits mehrere Jahre Berufserfahrung sammeln konnten. In diesem Fall ist jedoch ausschließlich eine Direktvermittlung möglich. Schreiben Sie uns einfach eine E-Mail oder rufen Sie uns an.

Was ist das DZE-Job.de-Traineeprogramm®?

Unser DZE-Job.de-Traineeprogramm® richtet sich an aktive und ehemalige Bundeswehrangehörige, die Übergangsgebührnisse über den Berufsförderungsdienst der Bundeswehr erhalten können. Hierbei werden in Abstimmung mit Ihrem zukünftigen Arbeitgeber, Bildungseinrichtungen sowie Ihrem zuständigen BFD-Berater Ihre Kompetenzen für den zukünftigen Arbeitsplatz entwickelt.
Ziel des DZE-Job.de-Traineeprogramm® ist die Vermittlung der erforderlichen Kenntnisse und Qualifikationen für den angestrebten Arbeitsplatz. Bei entsprechender Leistung erhält der Trainee im Anschluss an die Traineephase einen Arbeitsvertrag.